WUPPERBERGEMARATHON

DER WUPPERBERGETRAILMARATHON IST EIN

PRIVATER EINLADUNGSLAUF (ca. 1500 Höhenmeter)

 

AKTUELL (Samstag, 28.09. /21:00Uhr):

Der Streckenverlauf wurde noch einmal leicht verändert. Hier die topaktuelle Strecke:

Aktuelle Strecke

ABSCHLUSSINFOS FÜR DEN 29.09.2019:

 

Liebe Freunde,
.
kommenden Sonntag laufen wir wieder über 42,2 Kilometer durch die wunderschönen Wupperberge.
Wie ihr wisst ist dieser Marathon ein privater Einladungslauf. Dementsprechend unterscheidet er sich von einer Laufveranstaltung im herkömmlichen Sinne.
Hier geht es wirklich rein um das Laufen und die Strecke ist der Star. Es wird keinerlei Drumherum geben. Ganz schlicht – einfach laufen.
Wobei „einfach“ relativ ist, denn es warten viele gemeine Höhenmeter auf euch. Meist sind die schönsten Strecken auch die schwersten! 😉
Aber keine Sorge, denn insgesamt waren schon 8 Erstmarathonis dabei und alle leben noch. 😉
.
Start und Ziel:
Miniaturgolf
Glüder 4
42659 Solingen
.
Start:
10:00Uhr
.
Zielschluss:
17:00Uhr
.
Parken:
Miniaturgolf
Glüder 4
42659 Solingen
(Die Parkgebühr beträgt 2,-€ pro Fahrzeug.)
.
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Schwer!
Buslinie 683 Richtung „Hästen“ bis zur Endhaltestelle „Hästen“.  Ankunft = 09:11Uhr. Dann 2,3km Fußweg…..schaut mal hier:
.
Versorgungspunkte:
KM 8,2 = nur Wasser und Bananen
KM 16,3 = Wasser, Cola, Apfelschorle, Iso, Bananen, Salz, Süßkram, Kekse, Obst
KM 22,8 und 27,0 = Wasser, Cola, Apfelschorle, Iso, Bananen, Salz, Süßkram, Kekse, Obst
KM 34,2 = Wasser, Cola, Apfelschorle, Iso, Bananen, Salz, Süßkram, Kekse, Obst, Sekt + HUGO
Ziel = Wasser, Cola und Reste
.
Strecke:
– Ich habe die Strecke bei GPSies freigeschaltet. Die Freischaltung lasse ich bis einschließlich Donnerstag stehen. Danach wird sie wieder geschlossen!
– VP 3 + 4 ist ein und der gleiche Versorgungspunkt. Beim ersten Mal einfach 50m weiter geradeaus laufen statt der Laufstrecke hinterher (die spitz nach klinks hinten abbiegt und dann bergauf führt). Danach wieder 50m zurück. Ihr lauft also einen kleinen Stich um den VP zu erreichen, der wahrscheinlich nicht gut sichtbar aufgestellt ist. Das ist bei KM 23. Dann lauft ihr eine 4km lange Schleife und kommt bei KM 27 automatisch wieder an diesen VP.
– Bei feuchtem Wetter sind unbedingt Trailschuhe empfohlen.
– Wer Abfälle (dazu zählen auch Taschentücher) in die Natur entsorgt ist bei mir das letzte Mal gelaufen.
– Erfahrungsgemäß ist SchlossBurg (KM 17,5) stets gut besucht. Rennt die Touristen bitte nicht über den Haufen und achtet auch ansonsten bitte auf ein freundliches Miteinander. Der Wald gehört uns allen – auch den Mountainbikern.
– Wenn jemand aussteigen muss, so meldet er sich nach Möglichkeit bitte bei mir ab. Tel: 01738125647. Allerdings ist der Handyempfang bei Start und Ziel nur sehr bedingt.
– Schlussläufer ist Oliver Beer samt Hund. Den Letzten beißen halt die Hunde! 🙂 Ich stelle euch die beiden am Start vor.
.
Streckenmarkierung:
– Ladet euch die Strecke herunter!!! Hier der entsprechende Link:
– Es wird keine weitere große Markierung geben. Ich darf und will den Wald nicht vollkleistern. Abzweige werden euch natürlich angezeigt. Achtung: Bei Regen eventuell nicht mehr gut sichtbar!
.
Vor dem Start und im Ziel könnt ihr die Toiletten der Minigolfanlage benutzen.
Dort gibt es gegen Endgeld Trinken und Essen. Ich empfehle für morgens einen Kaffee und für das Hinterher Weißbier und Waffeln……….
Nach dem Marathon könnt ihr gegenüber der Parkplatzausfahrt einen kleinen Weg nutzen. Er führt euch direkt zum Campingplatz. Glücklicherweise ist es mir gelungen euch dort das Duschen zu ermöglichen. Wenn ihr (über diesen kleinen Weg kommend) den Campingplatz betretet, braucht ihr nur wenige Meter weiter zu gehen. Auf der linken Seite ist ein Gebäude. Links neben der Rezeption sind die Duschen.
.
Sonstiges:
Keine Startnummern und keine offizielle Zeitnahme. Einfach die Zeit selber abstoppen und mir im Ziel -unter Angabe eures Namens- sagen. Ich notiere fleißig und führe einen „Leistungsnachweis“.
Ich bedanke mich vorab bei den Menschen, die mir helfen und uns somit einen hoffentlich tollen Tag bereiten.
Danke an Herrn Wieden vom Minigolf.
Danke an die Eheleute Liedgens vom Campingplatz.
Danke an Oliver Beer für seine Besenläufertätigkeit.
Danke an Iris Beer (VP 2).
Danke an Dirk Voigt und Bea (VP 3+4).
Danke an Ute und Noelle Bannies (VP 5)
Danke an Philipp Bannies (Einkäufe)
Danke an Andreas Häußler und noch einmal an Dirk (stets „Mädchen für alles“ und immer hilfsbereit).
.
(VP 1 werde ich wohl selber bewirten.)
.
Mein Lauf lebt von der Mundpropaganda. Wenn euch der Marathon gefallen haben wird, dann erzählt es bitte weiter. Wenn nicht, dann haltet den Mund. 🙂 🙂 🙂
Ich freue mich auf euch!
Bis ganz bald…
Oliver

 

Werbeanzeigen

Privater Einladungslauf mit 1500 Höhenmetern